top of page

Feuer = Wildnis-TV - Teil 1

Das Feuer ist eines der wichtigsten Elemente für das Überleben in der Natur.

Es deckt die erste Priorität mit seiner wärmeerzeugenden Energie.

Der zweiten Priorität dient es zur Aufbereitung von Wasser und in der dritten Priorität des Survival ist es hilfreich um Essen zuzubereiten.

Weiter ist auch der psychologische Faktor des Feuers nicht zu unterschätzen. Gerne sitzt man, ob alleine oder in Gruppen ums Feuer und sammelt seine Gedanke oder verfällt sich in tiefe Gespräche.

Auch in der Hygiene sind die Überreste des Feuers sehr gut nutzbar. Denn Asche hat eine reinigende Funktion und die Kohle kann bei Magenverstimmungen hilfreich sein.


Der Mensch ist das einzige Lebewesen, welcher das Feuer beherrscht. Dies war wohl einer der grössten Schritt in der Evolution des Menschen. Das schöne ist, wir sind fähig dazu, das Feuer in Hosentaschenformat in Form eines Feuerzeugs oder Zündholzschachteli, immer bei uns zu haben. Doch es ist auch wichtig die Fähigkeit des "Feuer machen" wieder dem Menschen näher zu bringen.





Im Bushcraft ist es weit verbreitet, ein Feuer mit dem Funkenstahl zu erstellen. Dieser sollte in einer Überlebenssituation natürlich auch gerade in Griffweite sein.


Schön ist es immer wieder ein Feuer von Grund auf wachsen zu sehen. Ob vom Funken oder der Glut bis zum flammenden Höhenfeuer.


Im nächsten Blog möchte ich euch zeigen, wie man ein Feuer erzeugt wenn kein Funkenstahl vorhanden ist und auf das Feuerbohren zurückgegriffen werden muss.


Bis dahin wünsche ich viel Spass beim Feuern mit Funkenstahl, Zündhölzli oder Feuerzeug.


13 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Die Grüne-Neune

Comments


bottom of page